Aufbau zeitungsartikel. Verfassen eines sachlichen Zeitungsberichts

So schreibst du einen guten Zeitungsbericht / Zeitungsartikel

Aufbau zeitungsartikel

Der Aufbau des Zeitungsartikels Beispiel des Aufbaus für einen zweispaltigen Zeitungsartikel: Der Inhalt des Zeitungsartikels Meistens beschreibt der Zeitungsartikel ein aktuelles Geschehen. . Bei den informierenden Darstellungsformen dominiert das Kriterium der Objektivität, das heißt der Autor lässt seine eigene Meinung außen vor. Ebenfalls verwandt ist die Kolumne, die meist ein bekannter Autor verfasst. Deshalb schreibt man Zeitungstext auch in Spalten siehe Beispiel unten. Die Einleitung eines Zeitungsberichts soll einen guten Überblick über die wichtigsten Fakten geben. Diese unterscheiden sich zwischen Information und Meinung.

Next

Zeitungsartikel/Zeitungsbericht schreiben

Aufbau zeitungsartikel

Besonders die Einleitung schreibt man häufig fett. Dies geschieht einerseits durch gut formulierte Überschriften und andererseits durch einen interessant geschriebenen Text. Zwischenüberschriften Längere Texte werden häufig durch Zwischenüberschriften aufgelockert. Bei einer Reportage handelt es sich um einen eher ausführlichen Artikel, der meist mit mehreren Bildern illustriert ist und auch persönliche Eindrücke wiederspiegelt. Boulevardzeitungen hingegen sind meist bewusst subjektiv und ziehen ihre Leser besonders durch große Foto; wenig Text und provokante Überschriften an. Einleitung: Am Anfang eines Zeitungsartikels steht immer der Ort des Geschehens, der in Großbuchstaben geschrieben wird.

Next

Zeitungsartikel

Aufbau zeitungsartikel

Diese werden vom Autor eingeschätzt, geprüft sozusagen. Das ist die längere Darstellung eines Ereignisses. Die Schlagzeilen sollen die Neugierde wecken und Emotionen wachrufen. Prinzipiell folgt ein Zeitungsartikel dabei der Reihenfolge Titel, Untertitel, Lead, also Einführung und Textteil. Dabei beschreibt man also einerseits den Ablauf des Geschehens, schmückt diesen aber auch noch mit zusätzlichen Informationen aus.

Next

Der Aufbau einer Zeitung

Aufbau zeitungsartikel

Die fünf sogenannten klassischen Ressorts, so werden die Bereiche genannt, sind: die Politik, die Wirtschaft, der Sport, die Kultur und das Lokale. Dennoch sind Ich- oder Wir-Sätze nur in Reiseberichten zulässig. Ebenso fallen große und meist auch sehr reißerische Überschriften auf. Dessen Meinung muss nicht unbedingt der der Redaktion entsprechen. Hier fasst du also die Geschehnisse zusammen.

Next

Grundanleitung für Zeitungsartikel › Presse

Aufbau zeitungsartikel

Jahrhundert und zwar durch die Tatsache, dass diese Zeitungen früher nur auf der Straße, dem Boulevard, verkauft wurden und nicht im Abonnement erhältlich waren. Die weiteren Kriterien sind Wichtigkeit und Informationsfluss. Boulevard-Zeitungen gelten als weniger seriös, weil sie die unterschiedlichen journalistischen Darstellungsformen gern miteinander mischen. Ein Beispiel dafür wäre die Kurzmeldung, die den Leser knapp, aber informativ über ein aktuelles Ereignis unterrichtet. Die wichtigsten sind die Reportage, das Feature und das Interview. Zeitlicher Ablauf Dabei ist nicht die Schilderung des richtigen zeitlichen Ablaufs wichtig, sondern der verständliche und logische Aufbau des Zeitungsberichts.

Next

Der Aufbau einer Zeitung

Aufbau zeitungsartikel

Anschließend gehst du chronologisch vor: Du beginnst also ganz von vorn und stellst die Ereignisse dar. Anders als ein reiner Sachtext soll ein Zeitungsartikel aber auch das Interesse des Lesers wecken. Im Gegensatz dazu stehen meinungsäußernde Darstellungsformen, in denen ein Autor oder auch die Redaktion ihre Meinung zu einem bestimmten Thema äußert. Allerdings ist dieses Video noch nicht mit einer interaktiven Übung bestückt, sondern nur mit einer einzelnen Frage. Bei der Kurzmeldung dominiert eine äußerst kompakte Information, die häufig von Nachrichtendiensten kommt, das heißt nicht von der Zeitung verfasst wurde. Die Kritik beispielsweise wird verfasst, um den Leser von einem Produkt zu überzeugen oder ihm davon abzuraten. Der Leitartikel gibt im Regelfall die Meinung der gesamten Redaktion wieder.

Next